Aktuell nehmen wir nur Anträge zur Aktiven Mitwirkung unter 1.000 € an.

Die Alexianerstraße wird zur Spielstraße

Bei sonnigem Wetter wurde erstmals die ganze Alexianerstraße "bespielt"

Am 26.02.2023 haben die Akteur*innen aus dem Westend eine erste „temporäre Spielstraße“ angeboten. Die gesamte Alexianerstraße – im oberen Teil ohnehin für den Verkehr gesperrt – wurde zum Spielen freigegeben und ein buntes Angebot für Familien wurde geschaffen. Die Initiative ist im Arbeitskreis Westend entstanden. Paul Wendel von der Nachbarschaftswerkstatt und Renate Bongartz-Thyssen vom Interkulturellen Familienverband e.V. waren direkt angetan vom dort vorgestellten Konzept, Straßen insbesondere sonntags speziell für Familien mit Kindern zu nutzen und so zu zeigen, dass parkende Autos nicht die einzige Nutzung darstellen.

Schnell hat sich ein kreis weiterer Akteur*innen gefunden. Das Gemeinschaftszentrum „Das Westend“, das Quartiersmanagement sowie Slow Food, der Ernährungsrat und eine Food Sharing Gruppe aus Mönchengladbach haben sich angeschlossen ebenso wie die Gemeinschafts-Grundschule Carl-Sonnenschein.

Entstanden ist ein Programm mit Wurfspielen, Parcours für Roller, Bobby-Cars u.ä., eine Werkaktion, bei der die Anwohner*innen sich eigene Schlüsselanhänger aus Holz gestalten konnten, eine Schnippeldisko, bei der die Besucher*innen Gemüse und Obst geschnippelt haben, um daraus gemeinsam eine Suppe und einen Kompott zu kochen, die dann auch direkt vor Ort bei dem sonnigen aber kalten Wetter gegessen wurden, ein Kuchenbuffet, ein Hockeyfeld für die größeren Kids und Spielmöglichkeiten im Klettergarten der Schule.

Ein insgesamt sehr gelungener Tag. Den Artikel dazu in der Rheinischen Post finden Sie hier.

 

 

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Was ist mg-act?

mg-act.de ist die städtische Internetseite für Jugendliche in Mönchengladbach.
Hier veröffentlichen Jugendliche ihre eigenen Text-, Hör- und Videobeiträge über alles, was sie interessiert. Außerdem kündigen wir Veranstaltungen und Workshops an, zeigen, wo was los ist und bieten Infos zum Leben im Netz und in der Stadt. Mitmachen? Aber bitte unbedingt!