Unser Büro ist wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.
MIR

MIR-Festival

Belebung eines Platzes zur Vergrößerung der Nutzer*innengruppen; Förderung lokaler Kulturschaffender

Ausgangslage und Ort der Aktion

Der Platz der Republik liegt direkt hinter dem Hauptbahnhof Mönchengladbach. Im Rahmen der Sozialen Stadt wird der Platz umgestaltet. Dazu haben Bürgerbeteiligungen stattgefunden, es gibt aber auch eine regelmäßig stattfindende Arbeitsgruppe – die VITUS-Kooperation – die sich mit der Zukunft des Platzes und des Bahnhofsumfeldes insgesamt beschäftigt.

Der Platz der Republik ist wichtig für viele Wegebeziehungen in der Stadt, da sich angrenzend zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Institutionen befinden. Gleichzeitig steht der Platz als Bahnhofsumfeld aber vor vielen Herausforderungen und es halten sich hier viele Gruppen auf (Obdachlose, Drogenszene, Trinkerszene), die das Sicherheitsgefühl am Platz der Republik senken.

Die Umgestaltung des Platzes soll die Nutzung vieler verschiedener Gruppen verstärken, sodass der Fokus sich weniger auf mögliche „Problemgruppen“ richtet als vielmehr auf zahlreiche Nutzer*innen. Eine stärkere Belebung soll das Sicherheitsgefühl erhöhen. Auch mehr Begrünung und veränderte Verkehrswege sollen für mehr Aufenthaltsqualität sorgen.

Kurzumriss Konzept und Ziel

Die temporäre Belebung des Platzes der Republik als Festivalarea, schafft die Eröffnung von Möglichkeiten für zukünftige Nutzung, erinnert an das ehemals dort stattfindende Festival, das für ein positives Image des Platzes gesorgt hat und bietet Raum für die vorhandene Musikszene vor Ort. das nachhaltig ausgerichtete Festival, das umsonst und draußen stattfindet, soll einen ressourcen-schonenden Umgang auf öffentlichen Plätzen verdeutlichen und die Veranstaltung für alle zugänglich machen.

Das Festival hat verschiedene eher elektronische Musikstile angeboten, wurde um Workshops und Kurse ergänzt und hat einige Akteure aus Mönchengladbach mit einbezogen. Die Durchführung im Rahmen des Fonds Aktive Mitwirkung hat 2019 stattgefunden – 2020 wurde das Festival in etwas kleinerer Form im Museumsgarten wiederholt.

Was ist mg-act?

mg-act.de ist die städtische Internetseite für Jugendliche in Mönchengladbach.
Hier veröffentlichen Jugendliche ihre eigenen Text-, Hör- und Videobeiträge über alles, was sie interessiert. Außerdem kündigen wir Veranstaltungen und Workshops an, zeigen, wo was los ist und bieten Infos zum Leben im Netz und in der Stadt. Mitmachen? Aber bitte unbedingt!