Für Eure Anträge zur Aktiven Mitwikung ist die Frist der 28.02.2022

Fassadengestaltung „Hans Jonas“

Der berühmte Bürger der Stadt ist jetzt an einer Hausfassade im Gründerzeitviertel zu sehen

Ausgangslage:

Vielen sind die berühmten Söhne und Töchter der Stadt Mönchengladbach kaum bekannt. Man trifft bei Straßen- oder Platznamen auf sie, aber so richtig weiß kaum jemand, wer genau das ist.
So auch bei Hans Jonas.

Das soll sich im Rahmen von Projekten ändern, denn sowohl die Geschichte einer Stadt oder eines Stadtteils als auch bekannte Bürger*innen schaffen Identität und machen eine Stadt zu dem, was sie ist.

Wer war eigentlich Hans Jonas und was hat er bewirkt?

Bereits 1979 erschien sein Buch „Das Prinzip Verantwortung“. Darin widmet er sich der Frage, wie wir als Menschheit mit unseren natürlichen Grundlagen umgehen sollten. Vieles, was heute rund um Nachhaltigkeit und Klimawandel diskutiert wird, nahm Jonas damit bereits vor rund 40 Jahren vorweg – und er ist mit diesem Werk bis heute noch hoch aktuell. „Das Prinzip Verantwortung“ war in den frühen 1980er-Jahren ein Bestseller im deutschsprachigen Raum, dann ein Welterfolg.

Das Projekt:

An der Sittardstraße im Gründerzeitviertel ist ein riesiges Wandbild des in Mönchengladbach geborenen Philosophen Hans Jonas entstanden. Auf Initiative von Anwohner*innen mit Mitteln aus dem Fonds „Aktive Mitwirkung der Beteiligten“ wurde das Bild vom Graffiti-Künstler Philipp Kömen gestaltet. 

Hans Jonas wurde 1903 in Mönchengladbach geboren. Sein Geburtshaus steht auf der Mozartstraße – fast in Sichtweite des Graffitis.

Der Ort der bemalten Fassade wird von der Anwohnerschaft bereits als Gemeinschaftsort genutzt, der bepflanzt wird, mehr Grün in die Stadt bringen soll und wo auch zukünftig Projekte im Namen der Nachhaltigkeit stattfinden sollen.

Was ist mg-act?

mg-act.de ist die städtische Internetseite für Jugendliche in Mönchengladbach.
Hier veröffentlichen Jugendliche ihre eigenen Text-, Hör- und Videobeiträge über alles, was sie interessiert. Außerdem kündigen wir Veranstaltungen und Workshops an, zeigen, wo was los ist und bieten Infos zum Leben im Netz und in der Stadt. Mitmachen? Aber bitte unbedingt!