Unser Büro ist wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Burggrafenstraße 87

nahher
nahher
nahher
vorher
vorher

Beschreibung

Das historische Wohnhaus ist in seiner Ausformung, bis auf die Fensterteilung, im wesentlichen noch in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild erhalten geblieben. Die Formensprache der Schmuckelemente, noch im Historismus verhaftet, ist jedoch schon flacher und reduzierter ausgebildet. Das Hochparterre erhebt sich über einem Putzsockel und wird durch eine Bandrustizierung stark horizontal gegliedert. Ein verzinktes Stahltor gewährleistet den separaten Zugang zum Garten und Hinterhaus. Dieses zweiflüglige Tor wirkt gestalterisch wenig überzeugend. Ein breites Gesimsband trennt das Erdgeschoss von den Obergeschossen. Zwei drittel der darüberliegenden Straßenfassade sind dreiachsig aufgebaut und werden von Pilastern seitlich begrenzt. Dieser Fassadenbereich wird im Dachbereich von einen großen Zwerchgiebel bekrönt. Das übrige Fassadendrittel wird durch einen zweigeschossigen Erkervorbau betont.

Maßnahmen

  • Abdeckung von weit auskragenden Gesimsen in Zink sind zum Teil vorhanden. Diese müssen wenigstens nachgebessert werden. Ein weiterer Einbau solcher Abdeckungen ist sinnvoll.
  • Das verzinkte Stahltor wirkt im Gesamtbild stark störend. Wenigstens eine farbliche Anpassung erscheint notwendig.
  • Die Fensterteilung weist zumindest Oberlichter über den einflügeligen Fenstern auf. Eine, sich an den historischen Vorgaben orientierende, Fensterteilung wäre wünschenswert.
  • Der Wunsch nach einem Neuanstrich der Straßenfassade ist gut nachvollziehbar.
  • Zum Teil starke Rissbildungen, vor allem im Erkerbereich, sind zu erkennen. Ggf. ist Korrosion an Stahlträgern mit ursächlich.
  • Blasenbildung beim Altanstrich weist auf zu dichte Altanstriche hin.
  • Im Bereich des Mansarddachs sind ggf. Überarbeitungen durch einen Dachdecker erforderlich.

Fördersumme: 10.000,00 €

Was ist mg-act?

mg-act.de ist die städtische Internetseite für Jugendliche in Mönchengladbach.
Hier veröffentlichen Jugendliche ihre eigenen Text-, Hör- und Videobeiträge über alles, was sie interessiert. Außerdem kündigen wir Veranstaltungen und Workshops an, zeigen, wo was los ist und bieten Infos zum Leben im Netz und in der Stadt. Mitmachen? Aber bitte unbedingt!