Unser Büro ist wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Lüpertzender Straße

M5 Aufwertung und Umgestaltung Lüpertzender Straße

Die Lüpertzender Straße verbindet xxx

Oberziele

  • Öffentlichen Freiraum aufwerten und Aufenthaltsqualität steigern!
  • Mobilität nachhaltig gestalten!
  • Innerstädtisches Wohnen stärken!
  • Historisches Erbe inszenieren!
  • Stadtökologie, Klima und Umweltaspekte fördern!
  • Entsiegelung fördern

Strategische Ziele

  • Erscheinungsbild in den Straßenräumen verbessern
  • Öffentliche Räume/Plätze neu gestalten
  • Nahmobilität (Rad-/Fußwege, E-Mobilität) priorisieren
  • Stärkung einer nachhaltigen Erreichbarkeit von Bildungs-, Freizeit- und Kultureinrichtungen
  • Aufenthaltsqualitäten in den Wohnstraßen verbessern
  • Wasser in der Stadt wiederentdecken (Gladbach erlebbar machen)
  • Grün-/Freiraumverbindung ausbauen
  • Kleinklima in den Straßenräumen verbessern
  • Lärmbelastungen und Schadstoffemissionen an den Verkehrsachsen verringern
  • Stadtökologische Funktionen von Grünflächen und Freiräumen stärken

Kurzbeschreibung der Maßnahme

Um die Attraktivität der Innenstadt als Ort des Wohnens, des Einkaufs, der Kultur und Freizeit zu stärken und das Gladbachtal aufzuwerten, ist die Umgestaltung der Lüpertzender Straße notwendig.

Hierbei soll auch der Ausbaustandard und die Gestaltqualität für Fußgänger und Radfahrer verbessert werden. Im Rahmen des Masterplans Nahmobilität ist die Lüpertzender Straße zukünftig als zentrale Radachse für Ost-West-Verkehr vorgesehen.

Zwingende Voraussetzung für eine Umgestaltung ist die Einführung einer Tempo 30-Zone. Es sind mögliche Querschnittsaufteilungen aufzuzeigen, auch mit Berücksichtigung eines Wasserlaufs entlang der Lüpertzender Straße. Dieser soll einerseits den ehemals wenige Meter weiter südlich verlaufenden (heute kanalisierten) Gladbach, den Namensgeber der Stadt, sinnbildlich wieder in das Stadtbild holen und anderseits die Wohn- und Aufenthaltsqualität der Straße und des gesamten Innenstadtquartiers erhöhen.

Mit Blick auf den demographischen und klimatischen Wandel wird mit den Themen Wasser und Bäume als Schattenspender das innerstädtische Klima positiv beeinflusst und der Lebenswert deutlich gesteigert. Auch die Stadtökologie kann von der Umgestaltung profitieren, indem der Wasserlauf als Lebensraum für Insekten und Mikroorganismen sowie insbesondere als eine Trinkmöglichkeit für Tiere in stark verdichteten Bereichen dienen könnte.

Eine Anwohnerparkregelung für das Gebiet sollte umgesetzt werden, bevor das Projekt Roermonder-Höfe fertig gestellt ist.

Ausführende Planer

Finanziert mit Mitteln des EFRE

Was ist mg-act?

mg-act.de ist die städtische Internetseite für Jugendliche in Mönchengladbach.
Hier veröffentlichen Jugendliche ihre eigenen Text-, Hör- und Videobeiträge über alles, was sie interessiert. Außerdem kündigen wir Veranstaltungen und Workshops an, zeigen, wo was los ist und bieten Infos zum Leben im Netz und in der Stadt. Mitmachen? Aber bitte unbedingt!